Bootloader

Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit LILO und mit GRUB.

LILO (Linux Loader)

LILO hat seine Konfigurations-Datei unter /etc/lilo.conf verstaut.
Für Ihren neuen Kernel könnte sie vielleicht so aussehen (Ausschnitt):

# /etc/lilo.conf - See: `lilo(8)' and `lilo.conf(5)',
# ---------------       `install-mbr(8)', `/usr/share/doc/lilo/'
#                       and `/usr/share/doc/mbr/'.
# +---------------------------------------------------------------+
# |                        !! Reminder !!                         |
# |                                                               |
# | Don't forget to run `lilo' after you make changes to this     |
# | conffile, `/boot/bootmess.txt', or install a new kernel.  The |
# | computer will most likely fail to boot if a kernel-image      |
# | post-install script or you don't remember to run `lilo'.      |
# |                                                               |
# +---------------------------------------------------------------+
	
# [...]

# Boot Linux standardmäßig
#
default=Linux

image="/boot/bzImage"
label="Linux"
restricted
# append="hdc=ide-scsi"
# weitere Kernel-Optionen

image="/boot/bzImage.old"
label="LinuxOLD"
restricted

Weitere Informationen zu LILO finden Sie unter lilo.org

> nach oben <

GRUB (Grand Unified Bootloader)

Zuerst sollten Sie sicherstellen, dass sich auf Ihrem System bereits eine vollständige Installation von GRUB befindet.

Um GRUB auf eine Floppy zu schreiben, von der Sie dann booten können, tun Sie bitte folgendes auf ihrem GNU/Linux-System:

$ su

# cd /usr/share/grub/i386-pc
oder bei manchen Distributionen:
# cd /usr/lib/grub/i386-pc

# dd if=stage1 of=/dev/fd0 bs=512 count=1
1+0 records in
1+0 records out
# dd if=stage2 of=/dev/fd0 bs=512 seek=1
153+1 records in
153+1 records out

 

Es existiert eine weitere Option bei GRUB. Man kann eine Floppy-Disc zwar booten lassen, aber der Kernel existiert auf der Festplatte. Dies wird realisiert mit:

# grub
grub> root (hd0,0)
grub> setup(fd0)
grub> quit

 

Um GRUB dauerhaft auf Ihre Festplatte zu schreiben, benutzen Sie bitte folgenden Befehl:

# grub-install /dev/hda
Probing devices to guess BIOS drives. This may take a long time.
Installation finished. No error reported.
This is the contents of the device map /boot/grub/device.map.
Check if this is correct or not. If any of the lines is incorrect,
fix it and re-run the script `grub-install'.

(fd0) /dev/fd0
(hd0) /dev/hda
(hd1) /dev/hdb
[...]

Unter Umständen müssen Sie /dev/hda Ihren richtigen Speicher noch anpassen.
Es sollte aber an dieser Stelle auch gesagt sein, dass grub install bei mehreren Platten zu Problemen führen kann. Um GRUB auf eine Partition zu schreiben, könnten die Befehle folgendermaßen aussehen:

# grub
grub> root (hd0,0)
grub> find /boot/grub/stage1
grub> setup (hd0) (MBR-Installation)
grub> setup (hd0,0) (Installation in Bootsektor von '0')

Um dann GNU/Linux direkt booten zu können, geben Sie beim Boot-Vorgang einfach folgendes ein:

grub> kernel /bzImage root=/dev/hda1
grub> boot

Oder Sie legen sich eine dauerhafte Konfiguration von GRUB an, um beim Booten nur noch aus einem Menü auswählen zu müssen.
Diese Datei heißt menu.lst und liegt unterhalb Ihres boot-Verzeichnisses (/boot/grub/menu.lst). Sie könnte wiefolgt aussehen:

#
# Sample boot menu configuration file
#

# Standardmäßig, starte den ersten Eintrag
default 0

# Starte automatisch nach 30 Sekunden
timeout 30

# Falls -warum auch immer- der erste Eintrag nicht funktioniert,
# benutze den zweiten
fallback 1

# Für GNU/Hurd (von der ersten Festplatte, zweite Partition)
title GNU/Hurd
root (hd0,1)
kernel /boot/gnumach.gz root=hd0s1
module /boot/serverboot.gz

# Für GNU/Linux (von der zweiten Festplatte)
title GNU/Linux
kernel (hd1,0)/bzImage root=/dev/hdb1

# Für Windows NT oder Windows95 (von der ersten Festplatte)
title Windows NT / Windows 95 boot menu
root (hd0,0)
makeactive
chainloader +1
# Für DOS, wenn Windows NT installiert ist
# chainload /bootsect.dos

Weiterführende Informationen zu GRUB erhalten Sie unter gnu.org/software/grub/manual

> nach oben <

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Made with Cascading Style Sheets best viewed with any browser Debian GNU/Linux

http://kernel-project.kickino.org/index_moz_de.php?action=boot
Last Change: 2011-05-04 21:17:57